Woher hat das Lamont Gebäude seine Bezeichnung?

Date:
Campus Munich

Das Lamont Gebäude wurde nach Johann von Lamont (1805-1879) benannt, der auf dem kleinen Friedhof von St. Georg gegenüber unserem Campus begraben liegt. Doch wer war Lamont? Lamont war ein Münchner Sternwart-Direktor, der eine große Passion für die Wissenschaft und die Bildung junger Menschen hatte. Zu Lebzeiten vermachte er der Ludwig-Maximilians-Universität einen Teil seines beträchtlichen Vermögens, um Stipendien für Studierende der Astronomie, Physik und Mathematik zu ermöglichen. Es gibt keine historischen Belege, aber eine Anekdote über seine gutherzige Art ist immer noch an seinem Grab zu sehen. Lamont soll in seinem Testament eine Geldsumme hinterlassen haben, mit einer besonderen Auflage: Der Besitzer der Georgskirche soll jeden Tag ein paar Münzen in die offene Hand seiner Büste am Grab legen, die dann von Kindern "gestohlen" werden könnten. Was für ein schöner historischer Einblick hinter die Namensgebung unseres Lamont Gebäudes.