Ein bewegender Vortrag des Holocaust-Überlebenden Abba Naor

Date:
Campus Munich

Von der Vergangenheit lernen

Die Schüler/-innen der 10. Klasse hatten die besondere Gelegenheit, den Holocaust-Überlebenden Abba Naor kennenzulernen. Er teilte seine Erfahrungen über seine Zeit im Ghetto von Kaunas und im Konzentrationslager Dachau. Mit nur 13 Jahren wurde er deportiert und im Frühjahr 1945 gezwungen, am Todesmarsch teilzunehmen. Er hat es sich zu seiner Lebensaufgabe gemacht, Menschen weltweit durch seine Erfahrung im Nationalsozialismus aufzuklären. Seine Worte ließen uns sprachlos und verdeutlichten, wie wichtig und bedeutend seine Arbeit ist. Vielen Dank an Abba Naor, dass er sein Wissen mit unseren Schüler/-innen geteilt hat!